Zsuzsa Domonkos

Zsuzsa Domonkos

In Budapest geboren und zur Kunsterzieherin ausgebildet, finde ich Freude an Musik und Bewegung, und am Zeichnen und Malen.
Wenn die Kinder unverbildet ihr kreatives Potential entdecken und ausdrücken, hat das nicht nur therapeutische Wirkung für sie, sondern löst auch in mir eine Art Brut aus:
ein von starken Gefühlen unterbewusst getriebener abstrakter Expressionismus, der meine Malerei seit jeher dominiert. Ausbrüche von Formen und Farben auf Holz oder Leinwand überraschen mich mit immer neuen Bildern, die an Judith Reigl oder Philip Guston erinnern mögen.

Was Sie sehen sind meine inneren Landschaften, imaginäre Blumen oder Wälder, Stadtphantasien und andere Traumbilder, meine Geister und Dämonen – oder die Ihren?
Folgen Sie Ihren Gefühlen und lassen Sie Ihren Träumen freien Lauf, halten Sie Zwiesprache mit meinen Bildern und finden Sie eigene Titel aus Ihrem Leben.
Enjoy!