Sabine Kofler-Michaelis

Sabine Kofler-Michaelis

Sabine Kofler-Michaelis wurde in Hannover geboren und zog über Oberösterreich und Wien ins Weinviertel, wo sie seit 1999 lebt und malt. Sie beschäftigt sich seit ihrer Jugend mit Zeichnungen, keramischen Arbeiten und Malerei. 2006 entdeckte sie die Liebe zur Acrylmalerei und vertiefte ihre Ausdrucksmöglichkeiten durch Teilnahme an zahlreichen Kunstseminaren von in- und ausländischen Dozenten.

Seit 2011 sind ihre Bilder regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen.

Verschiedene Techniken werden miteinander kombiniert, unterschiedlichste Materialien finden neben den Acrylfarben Verwendung: Sand, Pigmente, Asche, Kohle, Papier, Marmormehl, Rost, Wachs, Tusche, Aquarellfarben, Ölpastellkreide, Strukturpaste.

Hauptmotiv, sowohl in den gegenständlichen als auch in den abstrakten Arbeiten, sind Natur und Landschaft. Anders als in unserem oft hektischen, lauten und umtriebigen Alltag scheint in diesen gemalten Sehnsuchtsgegenden die Zeit still zu stehen. Sie strahlen Ruhe und Gleichklang aus. Hier kann die Seele sich sammeln, weiten und Kraft schöpfen statt sich abzulenken und zu zerstreuen. Die Begegnung mit der Natur konfrontiert aber auch mit dem ewigen Zyklus vom Werden, Wachsen und Vergehen und mit der eigenen Vergänglichkeit.

Sabine Kofler-Michaelis: „Malen ist für mich eine Leidenschaft, die mich alles ringsum vergessen lässt, und mit Freude und Energie verbunden ist, die ich in meine Bilder übertrage.“