Christian Höld

Christian Höld wurde 1974 in Waidhofen /Thaya im Bundesland Niederösterreich in Österreich geboren und lebt seit 2012 in Langenzersdorf.

Für eine lange Zeit hat er in unterschiedlichen Malstilen gearbeitet, mit Fokus auf Kubismus.

In den letzten beiden Jahren entwickelte er einen eigenständigen Malstil welcher mehr intuitiv, abstrakt, symbolisch und stark expressiv ist.

2017/2018 war sein großes Thema – die Darstellung von Gott.
Seit 2018 malt er Bilder, welche Formen und Raumwelten darstellen, die spontan und unmittelbar, zumeist durch Experimente, auf der Leinwand entstehen.

Einmal liegt der Haupt-Akzent bei der Form, welche oft symbolhaft wirkt, und ein anderes Mal dominiert ein Raum mit dicht durchkomponierter Struktur.

Kontraste und Abgrenzungen spielen hier eine Rolle.
Sein Anspruch ist es ausdrucksstarke Bilder zu generieren.

Seit 2018 betreibt er Digital-Malerei, mit einer reduzierten Farbskala.
Mit Linien und Strichen baut er seine Formen und Flächen in einem archaischen Ausdruck auf, so wie er das auch in der konventionellen Malerei tut.
Die digitale Arbeit inspiriert ihn zur Malerei und vice versa, die Suche geht weiter.

Ausstellungstätigkeit seit 2016.
ART INNSBRUCK 2016
ART INNSBRUCK 2018
ART INNSBRUCK 2019

Bevorzugte Technik: Öl, Acryl, Mischtechnik.
Andere ausgeübte Techniken: Tuschezeichnung , Zeichnung, Aquarell/Gouache-Malerei, Acryl, etc.