Alexandra Thöni

Alexandra Thöni

Alexandra Thöni

Alexandra Thöni (geb. 1976) lebt und arbeitet in Lans, Tirol.

„Malerei erzeugt größtmögliche Freiheit auf limitiertem Raum.“

Das Spiel mit der Farbe, oft eingebettet in Materialien wie Papier, Rupfen oder Polystyrol-Glas, fasziniert die Künstlerin ebenso wie das Experimentieren mit verschiedenen, hauptsächlich pastosen Maltechniken, unter Anwendung verschiedener Werkzeuge als Ergänzung zum Pinsel.

Ihre Arbeit zeichnet sich weniger durch eine geistig-visuelle oder äußere Vorgabe ab; vielmehr ist jedes ihrer Bilder Momentaufnahme kreativer Entfaltung, vor und während des Entstehungsprozesses. Ihre Werke nehmen erst in unmittelbarem Zusammenspiel von (innerem) Auge und Hand Gestalt an.

„Diese Art des kreativen Schaffens ist für mich Ausdruck maximaler, innerer Stille und Befriedigung. Das Gefühl freudiger Loslösung, wenn ich spüre, dass sich eine Bild der Fertigstellung nähert und von mir „entlassen“ werden kann. Ich empfinde es als großes Privileg, wenn das, was ich tue, den Betrachter anspricht und etwas von dem Gefühl vermittelt wird, welches ich beim Entstehungsprozess empfinde.“

Überrascht durch die positive Resonanz in ihrem Umfeld wagte sie 2014 den Schritt in die Öffentlichkeit und nahm seither an mehreren Ausstellungen und Kunstmessen im In- und Ausland teil. Ebenso verfeinert sie ihre künstlerische Handschrift durch Teilnahme an Kunstakademien.

Gemeinschaftsausstellung mit Anita Maria Bernhart und Luise Neuner in der Galerie Bertrand Kass

ART Innsbruck

Marziart Internationale Galerie Hamburg, Ausstellung im Marziart Studio

Fortbildung „Malerei als persönlicher Ausdruck“ unter der Leitung von MA Michael Siegel an der 37. Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst art didacta in Innsbruck